Zeitreise durch die Historie

Von 1946 bis heute: Höhepunkte und Wendepunkte in der Geschichte der Badischen Neuesten Nachrichten

1946
Lizenz zum Drucken

Wilhelm Baur (Vierter von rechts) und Walter Schwerdtfeger (Zweiter von links) erhalten nach dem Zweiten Weltkrieg von den Amerikanern die Lizenz zur Herausgabe einer Zeitung. Baur fungiert als Geschäftsführer, Schwerdtfeger als Chefredakteur.

1946
Die erste Ausgabe

Am 1. März 1946 erscheint die erste Zeitungsausgabe der Badischen Neuesten Nachrichten.

1946
Umzug in die Lammstraße

Einen Monat nach der Erstausgabe – am 1. April – verlegt der Betrieb seinen Standort von der Waldstraße in die Lammstraße.

1950
Wilhelm Baur wird Verleger

Walter Schwerdtfeger verlässt den Verlag, Wilhelm Baur wird Alleinverleger der Badischen Neuesten Nachrichten.

1972
Die Druckerei zieht um

Der gesamte Rotationsbetrieb wird auf das Gelände in Karlsruhe-Neureut verlegt. Beim Rotationsdruck handelt es sich um ein Druckverfahren, das vor allem genutzt wird, um Zeitungen, Bücher und Ähnliches in hoher Auflage zu produzieren.

1973
Wechsel in der Chefetage

Hans-Wilhelm Baur übernimmt nach dem Tod seines Onkels die Nachfolge als Verleger – später dann gemeinsam mit seiner Frau Brunhilde Baur.

1986
Die Redaktion zieht um

Nach der Fertigstellung des Verwaltungsgebäudes wird der gesamte Zeitungsverlag nach Neureut verlegt.

1998
„DER SONNTAG“ erscheint

Am 12. Juli erscheint die erste Ausgabe „DER SONNTAG“. Diese kostenlose Sonntagszeitung für Karlsruhe und Umgebung hatte ursprünglich eine Auflage von 131.000 Exemplaren. Mittlerweile genießen jede Woche über 200.000 Haushalte den SONNTAG.

2000
Neue Technik

Die neue Versandanlage kann den Ausstoß der neuen Druckmaschine mühelos übernehmen und Zeitungen mit bis zu sieben Beilagen bestücken und weiterverarbeiten.

2005
Die BNN werden mit dem ePaper digital

Im Frühjahr 2005 gehen die Badischen Neuesten Nachrichten online: Auf bnn.de ist ab sofort das ePaper zu lesen – die digitale BNN-Ausgabe im Layout der Printzeitung.

2012
Neue Druckmaschine

Mit der neuen Druckmaschine der Würzburger Koenig & Bauer AG kommen auch neue Belichter und eine komplett automatisierte CTP-Anlage ins Haus. CTP steht für “Computer to Plate”. Bei diesem System werden die Druckplatten direkt vom Computer aus bebildert.

2012
Neues Format

Die Badische Neueste Nachrichten und ihre regionalen Ausgaben werden auf ein etwas schmäleres und handlicheres Format umgestellt. Bisher waren die Seiten 40 Zentimeter breit und 52 Zentimeter hoch, künftig sind sie im sogenannten rheinischen Format 35 Zentimeter breit und 51 Zentimeter hoch. „DER SONNTAG“ wird parallel dazu überarbeitet und erscheint nun in einer modernen Optik.

2013
Die BNN-App geht online

Jetzt können Abonnenten das ePaper der BNN noch bequemer auf dem Handy lesen: dank der BNN-App. Im Januar 2013 ist zuerst die Apple-Gemeinde damit ausgestattet. Im März folgt dann der Android-Markt.

2015
Der Nachfolger

Klaus Michael Baur übernimmt nach dem Tod seines Onkels Hans-Wilhelm Baur die Nachfolge an der Spitze der BNN. Er fungiert als Verleger, Herausgeber und Chefredakteur.

2016
Neuer Fokus

Das Aufbau-Team-Digital beginnt seine Projektarbeit im Verlag und baut das digitale Angebot aus.

2016
bnn.de 1.0

Nur wenige Wochen nachdem das Projektteam seine Arbeit aufgenommen hat, geht die neue Website bnn.de an den Start.

2018
Digitaler BNN-Newsletter

Einen neuen Service für alle Leser bieten die BNN seit Oktober 2018 an. Mit dem BNN-Newsletter – anfangs per WhatsApp, inzwischen per E-Mail versandt – kann sich jeder Leser seinen individuellen Nachrichtenkanal auf Smartphone, PC und Tablet einrichten. Einmal am Tag wird er mit den neuesten Infos aus den für ihn relevanten Regionen versorgt.

2019
Zurück im Herzen der Stadt

Nach über 30 Jahren zieht die Karlsruher Lokalredaktion dorthin zurück, wo der Verlag einst gegründet wurde: in die Karlsruher Innenstadt. In der Lammstraße wird nun wieder der Karlsruher Lokalteil erstellt.

2019
Nachrichten auf vielen verschiedenen Wegen

Auf allen Kanälen, auf allen Geräten – und das zu jeder Tages- und Nachtzeit: Die BNN sind nicht mehr nur als gedruckte und digitale Zeitung zu lesen. Auf bnn.de gibt es beispielsweise auch Videos – und auf Instagram, Facebook und Twitter verfolgen über 50.000 Menschen die Meldungen aus der Region.

2020
Die neue bnn.de

Es ist ein großer Schritt für die BNN – und für ihre Leser. Am 15. Juli startet die neue Website. Es ist der sichtbare Teil eines Aufbruchs, an dem seit Jahren viele Menschen des Medienhauses arbeiten. Die Seite ist nun für Smartphones optimiert, liefert mehr Service für die Leser und bietet erstmals BNN+ Artikel an. Dazu zählen unter anderem exklusive Recherchen, Hintergründe und Reportagen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang